Tutorials

Hier findet ihr ein paar Anleitungen zum Erstellen von Cake Pops. Wir wünschen euch viel Freude damit!

DIY Rosen Cake Pop

Rosen Cake Pop

Nachdem der Muttertag immer näher rückt, haben wir uns in diesem Monat für eine Rose entschieden.  Ein Rosen Cake Pop bereitet euren Müttern sicher eine große Freude!

Du benötigst für den Rosen Cake Pop

  • Teig
  • Stäbchen
  • Schmelzschokolade in rot (z. Bsp. Candy Melts)
  • kleine Papierförmchen
  • Fondant, rot
  • Tiefkühltüte
  • Glas

Viel Spaß – wir freuen uns auf Feedback, eure Erfahrungen und Bilder eurer Meisterwerke! :)

Wir starten mit dem Portionieren. Du brauchst pro Rose einen Teig der ca. 30 Gramm schwer ist. Zusätzlich solltest du dir das Dekorationsmaterial gleich vorbereiten. Dann hast du es griffbereit!

Forme 1 Kugel mit dem 30 Gramm Teig. Rolle sie dann wie einen Kegel – oben spitz unten rund. Nun den Teig mit der runden Seite auf das Stäbchen stecken. Idealerweise steckst du das Stäbchen bis ca. zur Mitte hinein, dann haltet der Cake Pop gut. Kurz trocknen lassen (am besten in einem Glas oder in Styropor stecken).

Nun den Cake Pop in die flüssige Schmelzschokolade tauchen. Die überflüssige Schokolade nach unten abtropfen lassen. Dann wieder trocknen lassen.

Während der Cake Pop trocknet, können wir die Blüten bereits vorbereiten. Dafür nehmen wir ca. 8 g Fondant, rollen diesen zu einer „Wurst“ und teilen ihn in 5 Stücke (ihr könnt auch mehr Blütenblätter machen).

Wir nehmen ein Tiefkühltüte und öffnen diese auf einer Seite. Dann platzieren wir darin die 5 Fondantstücke, klappen die Folie zu und rollen mit einem Glas darüber. Nicht zu dick, sonst sieht eure Rose zum Schluss sehr wuchtig aus.

Mit den zwei inneren Blüten beginnen. Ihr könnt sie mit etwas Schmelzschokolade fest kleben. Danach die restlichen 3 Blüten, ineinander verschoben, befestigen. Wer will kann noch ein Papierförmchen drauf geben. Und schon ist der Rosen Cake Pop fertig! :)

zurück zur Übersicht