Blog

Gemeinsam gehen wir vielen DIY Projekten nach. Einige Ergebnisse findet ihr hier auf unserem Blog. Wir hoffen, wir können euch zu neuen Projekten inspirieren.

Raglankleid Toni von das Milchmonster - Island, Djupavík

Toni in Iceland

4. September 2014 | Kommentare: 28 | in:

Ich bin wieder zurück aus dem Urlaub und jetzt kann ich euch endlich mein neues Projekt zeigen: eine „Winter-Toni“, die ich extra für Island genäht habe 🙂

Im Juni habe ich meine erste „Toni“ von das Milchmonster (zum Schnittmuster) genäht und wusste sofort, dass es nicht die Letzte sein wird. Nachdem das E-Book sehr viele Möglichkeiten bietet, wollte ich diesmal eine andere Kombination ausprobieren. Bei Dawanda habe ich einen tollen Sweatstoff bestellt. Voller Freude packte ich die Lieferung aus und musste feststellen, dass der Stoff viel dicker als erwartet war – eher für einen Winterpullover geeignet. Nach langem Hin und Her und dem Gedanken, dass das Kleid nicht schön fallen könnte, hab ich es doch gewagt. Und ich muss euch sagen: der Stoff passt super – ein perfektes Kleid für kältere Tage und für meinen Urlaub im hohen Norden.

Das E-Book bietet sehr viele Variationsmöglichkeiten. Da sich der Sweatstoff nicht so gut wie Jersey dehnen lässt, habe ich das Kleid um eine Nummer größer genäht und es hat wunderbar gepasst. Meine zweite „Toni“ verwendet wieder den Rockteil weit und den Rundhalsausschnitt, diesmal aber mit langen Ärmeln und ohne Taillenbündchen. Da der Pünktchensweat etwas zu eintönig gewirkt hätte, entschied ich mich für Ärmel- und Halsausschnittbündchen in schwarzem Sweat. Die Ärmelbündchen habe ich etwas abgewandelt, indem ich eine Länge zwischen den 3/4 und Langärmeln genommen habe. Als ich das Kleid zum ersten Mal anprobiert habe, hat mir aber noch was gefehlt und so habe ich vorne einen schwarzen Sweatstreifen dazugenäht. Jetzt bin ich überglücklich damit!

Beim Nähen wusste ich gleich, dass ich Tragefotos in Island machen muss. An unserem dritten Tag besuchten wir das winzige Fischerdörfchen „Djúpavik“. Früher war der Ort durch seine Heringsfabrik sehr beliebt. Jetzt stehen nur mehr die Ruinen inkl. einem alten rostigen Schiff. Perfekt für das Fotoshooting!!! Das Umziehen bei 5°C Außentemperatur war sehr erfrischend und der Wind super für ein Foto mit Kleid 😉 Aber wir haben es geschafft, ein paar Fotos zeigen meine „Toni“ ganz gut und ich bin schon sehr gespannt wie sie euch gefällt!

Heute auch auf RUMS, Create in Austria und Meertje!

We love Iceland

28 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.