Blog

Gemeinsam gehen wir vielen DIY Projekten nach. Einige Ergebnisse findet ihr hier auf unserem Blog. Wir hoffen, wir können euch zu neuen Projekten inspirieren.

Osternest Vorderansicht

Osternest aus Filz!

9. April 2014 | Kommentare: 0 | in:

Wer von euch noch schnell vor Ostern ein Osternest selber machen will, der ist hier genau richtig. Es dauert ca. 1 bis 2 Stunden, je nach dem wie aufwendig man sein Körbchen dekorieren möchte – mit Henkel oder ohne, mit einem Hasen oder einfach nur Eier. Es gibt viele Möglichkeiten! Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

Was ihr dafür braucht

  • Filzplatte 3 mm dick, dunkelgrün
  • Filzplatte, 1 mm dick, hellgrün
  • Filzreste, 1-3 mm dick, gelb, rot, braun, weiß
  • Cutter, Lineal, Unterlage, Schere, Schneiderkreide, Nadel, Kleber
  • Nähgarn, schwarz und dunkelgrün

Und so wird es gemacht

1. Körbchen zuschneiden

Zuerst nimmt man den dickeren Filz und schneidet ein Rechteck in der Größe von 20 cm x 26 cm zu. Dann zeichnen wir mit Schneiderkreide an allen vier Ecken 5 cm x 5 cm große Quadrate und schneiden diese aus. Danach legen wir die Filzplatte mit der schönen (äußeren) Seite nach oben und ritzen mit einem Cutter an den Bugstellen den Filz leicht ein – Lineal als Hilfe verwenden! Dadurch kann man das Körbchen besser falten und man bekommt eine bessere Bodenkante. Wer das Körbchen noch etwas aufpeppen will, kann an der Oberkante ein paar kleine Dreiecke mit der Schere heraus schneiden, das wirkt dann wie Gras.

2. Gras zuschneiden und kleben

Als nächstes nehmen wir die dünne Filzplatte und schneiden uns 2 Längs- und 2 Querstreifen für das Filzgras zu. Die Längsstreifen haben eine Größe von 16 cm x 3,5 cm, die Querstreifen von 10 cm x 3,5 cm. Alle 4 Streifen werden an ihrer Längsseite eingeschnitten (siehe oben) und anschließend 1 cm nach oben versetzt auf den Korbboden geklebt.

3. Ränder zusammen nähen

Wir nehmen Stecknadeln und stecken uns die vier Ränder zusammen. Einfach mit der Nähmaschine zusammen nähen und fertig ist das Grundgerüst 🙂 Wer es etwas mehr „handmade“ will, näht die Enden mit der Hand zusammen.

4. Henkel

Diesen Schritt kann man auslassen. Wer aber trotzdem einen Henkel bei seinem Osternest will, der schneidet aus der dickeren Filzplatte einen 20 cm x 3 cm breiten Streifen zu. Dann misst man die Mitte der Korblängsseite auf beiden Seiten aus und fixiert den Henkel mit Stecknadeln. Hier gilt wieder: Wie man den Henkel befestigt, ob mit der Nähmaschine oder mit der Hand, ist eigentlich egal.

5. Verzierung

Hier könnt ihr euch austoben 🙂 Bei unserem Osternest haben wir einfach auf der Vorderseite einen Hasen und ein Ei drauf geklebt und auf der Rückseite zwei Eier. Damit kann man die Naht des Henkels auch gut verstecken! Falls ihr Motivvorlagen benötigt, dann können wir euch den Blog von revoluzZza empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.